Bepflanzungsprojekt

Die benötigten Lebensmittel sollen in ökologischer Weise selbst angebaut werden, um somit den steigenden Lebensmittelpreisen entgegenzuwirken, eine größere Unabhängigkeit zu bekommen und gleichzeitig den Kindern eine gesunde und vollwertige Ernährung bieten zu können.

So sollen Gemüse-, Obst- und Kräutergärten angelegt werden. Durch die Kompostierung von Obst- und Gemüseabfällen, getrocknetem Gras und Kuhmist entsteht frischer Humus.

Es ist geplant im ersten Jahr ca. 150 Obstbäume zu pflanzen, um den Bedarf an Obst zu decken.

Folgende Obstbäume sind vorgesehen: Mandarinen-, Orangen-, Grapefruit-, Zitronen-, Limetten-, Mango-, Papaya-, Passionsfrucht, Avocado-, Pfirsichbäumchen, Bananenstauden.

Desweiteren sollen Rizinus-, Moringa-, Falcata-Bäume gepflanzt werden.

Weitere Bepflanzungsprojekte sind Wiederaufforstung abgeholzter Flächen sowie Baum Pflanzungen zu besonderen Anlässen wie z.B. die Geburt Ihres Kindes, zur Hochzeit oder die Übernahme einer Baumpatenschaft.